WASSERGENOSSENSCHAFT GRAMASTETTEN
Wir liefern Mühlviertler Quellwasser!

10.-25.5.2010 Erschließung Gramastetten Ost

Beim Bauvorhaben "Gramastetten Ost" wurden mit einer Baumaßnahme gleich drei Probleme gelöst:

  • Austausch der alten Eternitrohre der 1. Hauptleitung, die um 1950 gebaut wurde.
  • Umlegung der Leitungen, damit die Wasserleitung die Bebauung der neu parzellierten Gründe nicht behindert
  • Erschließung von Gramastetten Ost.

2010 Schacht A3 1

Schon längere Zeit stand diese Baumaßnahme am Programm. Vorausschauend wurde die 1. Hauptleitung bereits in der Urtlstraße und oberhalb des Bergwegs erneuert. Im Bereich Gramastetten Ost musste allerdings die Grundstücksteilung abgewartet werden, damit die Leitung so umgelegt werden kann, dass sie der Bebauung der Gründe nicht im Weg steht.

Nach Durchführung der Parzellierung hat die Gemeinde zu einem Lokalaugenschein geladen, bei dem die alten und neuen Grundeigentümer den Planungen der Wassergenossenschaft zugestimmt haben. So konnte unmittelbar nach der Herstellung der Rohtrasse für die neuen Straßen "Marktblick" und "Crafftstraße" mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Mit den Firmen Hofer und Bönisch wurden die Arbeiten ausgeführt. Beim Anschluss an die schon erneuerte Leitung führten technische Probleme zu ungewollten "Wasserspielen", im westlichen Bereich des Marktblicks bremste schwerer Fels den Baufortschritt etwas.

Aber unter der fachkkundigen Regie von Ehrenobmann Johann Madlmayr wurde das Bauvorhaben erfolgeich umgesetzt. Noch vor dem Baugrubenaushub für das erste Wohnhaus ist die Wasserversorgung für alle Parzellen "unter der Erde".

DruckenE-Mail

Gramastetten

Bild 167.jpg

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
484304

Benutzer

Aktuell sind 36 Gäste und keine Mitglieder online

suchen