WASSERGENOSSENSCHAFT GRAMASTETTEN
Wir liefern Mühlviertler Quellwasser!

Wassertelegramm

2.7. 2012

12:00 Anruf bei AGES, telefonische Vorinformation über (geringe) bakterielle Belastung

12:30 Meldung bei der Trinkwasseraufsicht, Entschluss zur Information der Abnehmer

13:00 Kontakt mit dem Genossenschaftsverband

14:00 Anforderung einer Desinfektionsanlage

16:00 Uhr Entleerung der größten Hochbehälterkammer

17:30 Vorabstimmung mit der Gemeinde, Information des Bürgermeisters

18:00 Uhr: Sitzung des Genossenschaftsausschusses, Beratung der Maßnahmen, Arbeitsaufteilung

19:00 Verfassung einer Mitgliederinformation

19:00 Rückspülung und Reinigung der Entsäuerungsanlage

20:30 Verteilerliste für Trinkwasser an Fa. Wartner

21:00 Druck der Mitgliederinformationen

22:00 Vorbereitung einer Presseaussendung

23:00 Email an Bezirkshauptmann

23:15 Email an die Mitglieder

21:00 bis 3.7. 02:00 Kuvertieren der Informationen

22:00 Dokumentation der Maßnahmen

3.7.

01:30 Presseaussendung

7:15 Telefonat mit Bezirkshauptmann

7:30 telefonische Information Arcus

7:45 telefonische Information Kindergarten

9:00 Abstimmung mit Gemeinde

von 8:00 bis 16:00 Beantwortung von Medienanfragen, Interviews, Öffentlichkeitsarbeit

13:00 Einbau und Inbetriebnahme einer Desinfektionsanlage

18:30 Reinigung der größten Hochbehälterkammer

20:30 Befüllung des gereinigten Hochbehälterkammer mit desinfiziertem Wasser

21:30 Dokumentation der Maßnahmen

 4.7.

6:45 Behälter mit desinfiziertem Wasser ans Netz gegeben, Konzentration gemessen

7:30 Telefonat BH - Abstimmung der Vorgangsweise

7:45 Telefonat Trinkwasseraufsicht - Vereinbarung von Probenahmen im Netz durch berechtigte Untersuchungsanstalt, bei Untersuchung der Quellen Probenahmen durch WG und Untersuchung durch AGES

8:00 Telefonat Dr. Inreiter - Bitte um sofortige Wasseruntersuchungen im Netz, Mitarbeiter der AGES wird von anderer Arbeit abgezogen und zur WG geschickt

9:00 Beginn der Wasseruntersuchungen im Netz

11:00 Terminvereinbarung mit Hydrogeologen zur Schutzgebietsbegehung

11:30 Telefonat mit dem Fernwasserverband, Erhöhung des Wasserbezugs vereinbart

12:00 Entnahme von 11 Wasserproben bei den Quellen und im Hochbehälter

14:00 Übergabe der Wasserproben bei der Untersuchungsanstalt

15:00 Telefonat mit Wartner, Erkundigung, ob Mineralwasserversorgung klappt

16:00 Abstimmung mit dem Genossenschaftsverband - Anfrage über Desinfektion + Entsäuerung

17:00 Auswertung der per Email übermittelten Untersuchungsbefunde (= Auslöser der Warnung)

18:00 Verfassen einer aktuellen Trinkwasserinformation

19:00 Rückfrage des Genossenschaftsverbands über Desinfektion

19:30 .... ein Bier im Gastgarten!

21:00 Zwischenbericht an die Behörden und Sachverständigen, Detailinformationen an Dr. Reiter und Dr. Schwarz

 5.7.

8:00 Kontrolle Hochbehälter

9:30 Abstimmung mit Gemeinde

10:00 Messung der Desinfektionswirkung

10:30 Erhebungen der Polizei: Information und Übermittlung eines Plans

11:00 - 16:00 Kontrolle Desinfektion im Netz

23:30 Kontrolle Hochbehälter, Messung Desinfektionswirkung

6.7.

7:00 Kontrolle Desinfektionsanlage: Funktion, Füllstand

11:00 Anruf von Dr. Inreiter - gute Nachrichten

11:00 Abstimmung mit Lebensmittelaufsicht

11:30 Verfassen einer aktuellen Trinkwasserinformation

12:45 Abstimmung mit Fa. Wartner

 7.7.

12:00 Zuleitung Stiftswald 1-3

 

Drucken E-Mail

Gramastetten

Gramastetten001.jpg

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
532464

Benutzer

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online

suchen