WASSERGENOSSENSCHAFT GRAMASTETTEN
Wir liefern Mühlviertler Quellwasser!

Wasserbilanz 2013

Quellen und Fernwasser

Außer in den Monaten Mai und Juni, mit hohen Niederschlägen und Hochwasser, waren die Regenmengen im Jahr 2013 sehr gering. Nach dem Hochwasser sind die Schüttungen der Quellen stark zurückgegangen.Hochbehälter (Zufluss und Verbrauch) – Mitglieder (Verbrauch)

  2013 Vergleich 2013 / 2012 2012
%
Quellschüttungen          210.000 +38.600 +20% 235.000
Bezug Fernwasser               3.510 -47 -1%                 3.847
Hochbehälterzulauf          148.521 +9.411 +7%             146.207
Hochbehälter-Verbrauch             91.280 -840 -1%              89.369
Überwasser über Zähler             50.670 +7.997 +19%              50.670
Überwasser Verluste HB               4.747 +2.254 +58%                6.168
Verkaufte Wassermenge             88:842 +3.440 +4%               86.800
Netzverluste rund               2.428                     2.569
Netzverluste in % 3%     3%
Hochzone Verbrauch               3.435 -95 -3%                 3.288
Hochzone Verrechnung               3.288 +6 +0%                 3.288
Verluste Hochzone (rechn.)                 147 -101 -100%                    -
Verluste Hochzone in % 4%     0%
Strom Hochzone (kWh) 839 -15 -2% 827

Erkenntnisse:

Der Wasserbedarf ist 2013 deutlich gestiegen.

Der niedrige Wert bei den Leistungsverlusten ist ausgezeichnet. Die Lecksuchen und Schadensbehebungen des Vorjahres haben sich günstige ausgewirkt. Die Schäden – im Februar und März durch Frost, im Oktober durch Materialermüdung – wurde  jeweils rasch gefunden und behoben.

Die Einstellungen beim Übergabeschacht sind optimal. Es werden täglich ziemlich exakt 10 m³ Wasser bezogen.   
Die Spülverluste im Hochbehälter sind wieder zurückgegangen (kein Sonderverbrauch für Behälterreinigungen und Spülungen).

Drucken E-Mail

Gramastetten

Bild 177.jpg

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
583573

Benutzer

Aktuell sind 53 Gäste und keine Mitglieder online

suchen