27.4. Versorgungslage angespannt

Seit mehr als 10 Monaten sind keine ergiebigen Niederschläge mehr gefallen. Nach wie vor geht die Schüttung unserer Quellen zurück. Leider trifft der Tiefstwert der Schüttungen zeitlich mit dem höchsten Wasserbedarf des Jahres zusammen, weil die Schwimmbadbesitzer zur Zeit gerade ihre Pools befüllen (wollen).

Seit Ende März wurde daher die tägliche Einspeisung von Fernwasser laufend von 10 m³/Tag auf täglich 100 Kubikmeter erhöht. Die maximal möglichen Tages- und Monatsbezugsmengen beim Fernwasserverband werden bereits ausgeschöpft.

Für die Versorgung gibt es folgende Prioritäten:

Wegen der angespannten Versorgungslage müssen wir daher die Schwimmbadfüllungen auf einen Pool pro Tag reduzieren. Bitte die Anweisungen unseres Wasserwarts Josef Madlmayr unbedingt beachten.

Wasserentnahmen an Hydranten sind nur mehr für Notfälle (Transporte über die Feuerwehr) gestattet.

Wenn das Füllvolumen des Hochbehälters unter 50% sinkt, müssen Schwimmbadfüllungen ausgesetzt werden.

Wir bitten um Verständnis!

 2014 Quellen

Drucken