WASSERGENOSSENSCHAFT GRAMASTETTEN
Wir liefern Mühlviertler Quellwasser!

18.-19.11. Neufassung Wimmerquelle VI

Schon seit dem Jahr 1999 beschäftigt die Wimmerquelle VI die Funktionäre. Damals, bei der Neufassung der Wimmerquellen, konnte die Quelle VI wegen eines Strommastens unmittelbar neben der Quellfassung nicht saniert werden. Nach einer Videobefahrung der Quellableitung im Jahr 2011 stand zudem fest, dass auch die gesamte Ableitung neu verlegt werden muss, weil sich in "Säcken" ohne Gefälle immer wieder Sand ablagerte.

2015WimmerVI 015

Drei Profis der Fa. Zaussinger unter Polier Riegler haben in nur zwei Tagen die schwierigen Baumaßnahmen erledigt. Jedes einzelne Rohr wurde in der Höhe genau eingerichtet und so ein durchgehendes Gefälle von einem Prozent hergestellt. Eine besondere Herausforderung war die Neufassung der Quelle die in einer Tiefe von 4 bis 5 m unter Gelände liegt. Am Fassungsanfang tritt das Wasser seitlich und am Boden aus den Felsspalten aus. Staumauern am Fassungsende und seitlich sorgen dafür, dass das Wasser etwas aufgestaut wird und nicht im Boden versickert.

Felswand am Fassungsanfang Betonabdeckung mit Drainagemulde

Noch vor dem Abschluss der Wiederverfüllung zeigte sich, dass die Arbeiten erfolgreich waren. Die Fassung und die Ableitung sind wieder wie neu und auch die Schüttung der Quelle ist von 0,18 Liter pro Sekunde auf 0,19 l/s gerinfgügig gestiegen.

Quellschüttung

Die sehr geringe Quellschüttung und das schöne Wetter erleichterten die Sanierungsmaßnahmen. Nur einen Tag später setzten intensivere Regenfälle ein.

Tags: Quellfassung, Erneuerung, Wasserfassung, Riegler, Staumauer

Drucken E-Mail

Gramastetten

Gramastetten003.jpg

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
509946

Benutzer

Aktuell sind 84 Gäste und keine Mitglieder online

suchen