7.1. Rohrbruchsicherung bewahrt Trinkwasser-Reserve

Ein Rohrbruch einer Hauptversorgungsleitung kann den ganzen Ort trockenlegen, wenn die beschädigte Leitung nicht rasch genug außer Betrieb genommen wird. Mit der neu eingebauten Rohrbruchsicherung soll eine komplette Leerung des Hochbehälters im Schadensfall verhindert werden.

2015 Rohrbruchsicherung 01 2015 Rohrbruchsicherung 03 2015 Rohrbruchsicherung 02

Wenn der Messcomputer einen ungewöhnlich hohen Verbrauch über einen längeren Zeitraum feststellt, dann gibt die Steuerung einen Alarm und den Befehl zum Schließen des Ablauf der größten Hochbehälterkammer. Ein Auslaufen des Behälters wird damit verhindert. Sobald der schadhafte Rohrstrang von Netz getrennt ist, kann mit den zurückgehaltenen Reserven im Hochbehälter die Versorgung sofort wieder aufgenommen werden.

Die Komonenten der Rohrbruchsicherung haben folgende Firmen geliefert:

 

Drucken