Wasserbilanz 2016

Niederschläge, Quellen und Fernwasser

Im ersten Jahresdrittel waren die Niederschläge etwa im langjährigen Schnitt, ab Mitte Mai bis Ende wurde die Witterung nass mit entsprechenden starken Niederschlägen. Der August war etwas niederschlagsärmer, dann pendelten sich die Regenmengen wieder beim langjährigen Schnitt ein. In Summe war 2016 ein überdurchschnittliches feuchtes Jahr.

Wasserbilanz Hochbehälter

  2016 Vergleich 2016 / 2015 2015
%
Quellschüttungen          193.000 +37.000 +24%        156.000
Bezug Fernwasser                6.947 -6.735 -49%        13.682
Hochbehälterzulauf          104.559 -29.828 -22%        134.387
Hochbehälter-Verbrauch              98.586 +985 +1%        97.601
Überwasser über Zähler              33.730 -177 -1%        33.907
Betriebsverluste HB                5.973 +3.094 +107%            2.879
Verkaufte Wassermenge              98.444 +925 +1%        97.519
Netzverluste rund                  142                    82
Netzverluste in % 0%     0%
Hochzone Verbrauch                3.784 -719 -16%            4.503
Hochzone Verrechnung                3.990 -468 -10%            4.458
Verluste Hochzone -206                    45
Verluste Hochzone in % -5%     1%
Strom Hochzone (kWh) 696 -128 -16% 824

Erkenntnisse:

Tags: Trockenheit,, steigender Bedarf,, Verbrauchsspitzen

Drucken