Nasser Start

Tauwetter und Regenfälle bescherten einen nassen Start in das Genossenschaftsjahr 2018. Die Quellschüttungen Ende Jänner waren mit mehr als 10 Liter pro Sekunde rekordverdächtig.

Drucken