Aktuelle Versorgungslage

Es zeichnet sich ab, dass 2020 ein schwieriges Jahr für unsere Wasserversorung wird. Das Niederschlagesdefizit im Norden und Osten Österreichs hat auch Auswirkungen auf unsere Wasserversorgung. Im Vergleich zum ohnedies sehr trockenen Jahr 2018 verzeichnen wir einen zusätzlichen Rückgang der Quellschüttungen. Am 27.5.2020 liefern unsere Quellen 2,9 Liter pro Sekunde, am 27.5.2018 hatten wir immerhin noch 3,5 Liter pro Sekunde. Das ist ein Rückgang um rund 17 Prozent.


1.6.2020

Einstellung der Wassertransporte und Beschränkungen der Hydrantenentnahmen