WASSERGENOSSENSCHAFT GRAMASTETTEN
Wir liefern Mühlviertler Quellwasser!

  • Home

Willkommen

Herzlich willkommen bei der Wassergenossenschaft Gramastetten.

Wir sind der Hauptwasserversorger der Gemeinde Gramastetten. Auf diesen Webseiten können Sie sich über unsere Arbeit, über die Wasserversorgung und Trinkwasserqualität sowie über die tätigen Personen informieren.

  • international: .... die Weltbank zu Gast bei der Wassergenossenschaft Gramastetten (1. Besuch, 2. Besuch)

21.5. Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung am Freitag, dem 21.5.2021 um 17:00 im Gramaphon

Wir brauchen Sie!

Unsere Wasserversorgung hat während der Cornona-Pandemie wie gewohnt funktioniert. Bis auf Verzögerungen beim Zählerwechsel haben wir Funktionäre als Ihre Wasser-Heinzelmännchen für einen reibungslosen Betrieb unserer Versorgungsanlagen gesorgt. Dass Sie über 24 Stunden täglich frisches Wasser aus der Leitung zapfen können, dass wir die Anlagen gut pflegen und erhalten und dabei nach gesetzlichen Vorgaben und dem Stand der Technik arbeiten, das sehen wir als unseren selbstverständlichen Auftrag an.

Wie sich unsere Genossenschaft weiterentwickeln soll und wo die Grenzen der Versorgung liegen sollen, das dürfen und wollen Obmann und Ausschuss, die geschäftsführenden Organe der Genossenschaft, nicht selbst bestimmen. Solche Entscheidungen sind den Eigentümern, der Mitgliederversammlung der Wassergenossenschaft, vorbehalten.

Welche wichtige Weichenstellungen stehen an?

Seit Jahrzehnten ist die Wassergenossenschaft Gramastetten auf Wachstumskurs. Die Investitionen für die Sicherung der künftigen Wasserversorgung werden immer aufwändiger, die beschränkten Wasservorkommen in der Region führen vor Augen, dass unser Trinkwasser nicht beliebig vermehrbar ist.

Mit dem in der Genossenschaftsgeschichte teuersten Projekt, der geplanten Trinkwasser­erschließung in Türkstetten und Hamberg, der Wasseraufbereitungsanlage und dem Tiefbehälter Langwies und der Transportleitung zum Hochbehälter Gramastetten kann ein zusätzliches Standbein für die Trinkwassergewinnung geschaffen werden. Dennoch zeichnet sich ab, dass die Wassergenossenschaft ihre Leistungsgrenze erreicht.

Zwischen dem Ortsentwicklungskonzept 2040 der Gemeinde und den Entwicklungs­möglichkeiten der Wassergenossenschaft klafft eine erhebliche Lücke.

Wohin nun soll die Wassergenossenschaft steuern? Entscheiden Sie bitte mit, welchen Weg wir gehen sollen!

Organisation der Versammlung

Die Mitgliederversammlung gilt nicht als Veranstaltung. Die aktuell gültigen Covid-19-Schutzmaß­nahmen­verordnung ist aber einzuhalten. Die Bestuhlung im Gramaphon erfolgt mit den entsprechenden Sicherheitsabständen. Es sind mehr Sitzplätze verfügbar als wir erfahrungsgemäß Teilnehmer bei der Mitgliederversammlung haben. Wenn die Kapazitäten das Saals nicht ausreichen sollten, würden wir einzelne Mitglieder darum bitten, sich von einem anderen Mitglied vertreten zu lassen. Für eine eventuell nötige Kontaktverfolgung ersuchen wir beim Einlass um Ihre Telefonnummer

Bitte unbedingt mitnehmen: Einladung mit ausgefüllter Telefonnummer, beiliegenden Stimmzettel, Kugelschreiber und FFP2-Schutzmaske

Tagesordnung

  1. Begrüßung und Eröffnung
  2. Geschäftsbericht des Obmanns mit Betriebsbilanz 2020 - kurz
  3. Bekanntgabe der neuen Mitglieder
  4. Kassenbericht und Rechnungsabschluss 2020 und Bericht der Rechnungsprüfer
    Entlastung des Kassiers und des Ausschusses
    Genehmigung der Funktionärsgebühren für das Jahr 2020
  5. Wassergenossenschaft und Ortsentwicklung - Grenzen des Wachstums?
    Beratung und Beschlussfassung eines Erweiterungskonzepts
  6. Trinkwassererschließung Hamberg-Türkstetten-Langwies mit fünf Bohrbrunnen, einer Wasseraufbereitung samt Tiefbehälter und einer Transportleitung zum Hochbehälter
    Beratung und Beschlussfassung
  7. Weiteres Arbeitsprogramm für 2021 und die Folgejahre
  8. Genehmigung des Jahresvoranschlags für 2021
  9. Anträge: Wasseranschluss Spielpatz
  10. Allfälliges

. 13

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (20201231_Betriebsbilanz.pdf)Betriebsbilanz 2020[ ]227 kB

14.12. EU-Trinkwasserrichtlinie beschlossen

Unsere Stimme wurde in Brüssel gehört

Nach mehr als fünf Jahren Beratung und Verhandlung hat das Europäische Parlament die neue Trinkwasserrichtlinie verabschiedet. Am Ende können wir kleine Wasserversorger mit dem Ergebnis zufrieden sein. Der Entwurf, der 2018 zur Begutachtung ausgesendet wurde, hätte existenzbedohende Auswirkungen gehabt. Den Wasserversorgern hätten Kostensteigerungen für Wasseruntersuchungen auf das Zwanzig- bis Siebzigfache gerdoht. Dank eines internationalen Schulterschlusses der Kleinversorger, an dem sich auch die Wassergenossenschaft Gramastetten sehr aktiv beteiligt hat, sind die Änderungen nun deutlich moderater ausgefallen.

In den nächsten Jahren müssen die Mitgliedsländer der EU die neuen Regeln national umsetzen und die Gesetze entsprechend anpassen. Bleibt zu hoffen, dass der österreichische Gesetzgeber diese Umsetzung mit Augenmaß vornimmt. Ein "Gold-Plating", die Übererfüllung der ohnedies schon sehr hohen europäischen Standards, muss verhindet werden.

 

Gramastetten

Bild 167.jpg

Statistik

Beitragsaufrufe
942751

Benutzer

Aktuell sind 188 Gäste und keine Mitglieder online

suchen